dg77@absatz1

1st pimm’s day 2014

passt der titel? ich weiss nicht so recht. die abstaende der eintraege bleiben groesser, was nicht an meiner lust am schreiben liegt. es liegt an der leere, an meinem zustand. ich bin leer, ausgebrannt, laufe auf notstrom. und zwar nicht in der form, wie man das kurz vor einem erholungsurlaub kennt. nein, weit darueber hinaus. […]

frueh im maerz 2014

meinen geburtstag habe ich nun auch schon erlebt. die wochen rasen geradezu vorbei und mein allgemeinzustand bessert sich so langsam. bei all den querelen im dienst kam man kaum noch dazu, sich zwischen den diensten zu erholen; es ging schlichtweg nicht und ich belastete natascha in jeder freien minute damit.

hard times

keine sorge – ich lebe noch. ich melde mich uebermorgen, fest versprochen. allein, die zeit verfliegt und ich habe echte schwierigkeiten, alles erlebte in verarbeiteten bahnen zu kanalisieren. aber jetzt ist es an der zeit – uebermorgen. vorher goenne ich mir noch eine kurze auszeit.

und wieder mal verfliegt die zeit

meine zeit im januar 2014 ist wieder leider knapp. zwar schaffe ich es noch zwischendurch, meine gedanken zu sortieren und sogar nachrichten zu lesen, aber zu eintraegen hier reicht es kaum noch. ende des urlaubs nochmal krank gewesen und seitdem eigentlich jeden tag bei der arbeit – kommen oder gehen. heute konnte ich mir den […]

“…denn sie wissen nicht, was sie tun!”

jeder kennt die sternsinger. und dass sie zuweilen als maraudierende fassadenbeschmutzer tituliert werden, das tut diesen kindern sicherlich unrecht. denn sie wissen nicht, was sie tun. fuer die organisation dahinter waere diese bezeichnung sogar noch nett. denn wer tatsaechlich glaubt und geld spendet, dass damit notleidenden menschen geholfen wuerde, der irrt genauso wie bei glauben, […]

die menschheit wird nicht klueger

auch nach dem jahreswechsel das gleiche bild. politiker offenbaren zum x-ten mal in den letzten jahren, dass es ihren spitzenkraeften nicht um politik, sondern um die eigene gier geht und die menschen in naeherer umgebung offenbaren zum x-ten mal, dass die menschheit selbst nicht halb so weit ist, wie sie gern waere. speziell das sogenannte […]

jahreswechsel

am 29.12. setzte die grosse sause ein. der ganze hof war in freudiger vorbereitung und wir beschlossen, den vormittag mit ginger zu verbringen. nach kurzem besuch in ottinge bei der molkerei ging es snode hill hinauf und dann richtung westen. kelly begleitete uns noch die ersten paar hundert meter und beschloss dann umzukehren. die kleine […]

27/28 -12-13

am 27.12. folgte fuer uns der tag der m25. diese autobahn fuehrt im orbit einmal um london herum und wir mussten das ebenso. denn unser glueck war, dass wir es tatsaechlich geschafft hatten, alle im sueden ansaessigen freunde in den terminkalender zu bekommen, dafuer nahmen wir die fahrten gerne in kauf. immerhin konnten wir so […]

christmas eve – christmas day – boxing day

fuer uns war ente vorbereitet gewesen am abend zuvor. daraus war ja leider nichts geworden. die reste des mahls sollten wir dann am christmas eve erhalten, zuvor allerdings durfte natascha sich mit henry anfreunden. nachdem im “sad summer” erst (die halbjaehrige collie-huendin) tessa gestorben war, hatte sue auch noch eines ihrer pferde verloren. ihr “ersatz” hiess […]

weihnachten 2013 in england – die ankunft

sich gleich am ersten tag es jahres 2014 zu melden entspricht sicher nicht meiner ueblichen handlungsweise. das liegt aber daran, dass ich diesen tag zum ersten mal seit jahren nicht am stoffwechseln bin – es geht mir schlichtweg gut, wenn ich von leichten halsschmerzen absehe. wie kommts? eine lange, kurzweilige geschichte… 

urlaubsreif

wir schreiben den 18. dezember. heute ist mein erster freier tag seit drei wochen. mit “frei” meine ich auch “frei” – also nicht morgens heimkommen nach nachtdienst oder abends zum nachtdienst gehen muessen. nein, heute ist frei. endlich. ich geniesse die ruhe und vermisse meine frau, die nur an den wochenenden zuhause sein kann. ginger […]

am rande des wahnsinns

es wird einen koalitionsvertrag zwischen spd und cdu geben – sofern die spd-basis zustimmt. bei allem, was man an beschluessen bislang herausgehoert hat, bleibt dazu nur zu sagen: willkommen zurueck im 20. jahrhundert. das wird ein echter rueckschritt und die wahren probleme des landes bleiben dabei voellig auf der strecke. und die gruende dafuer sind […]